Startseite - Naturheilpraxis im Kurz'nhof Praxis für Naturheilkunde & Naturheilverfahren in München

Naturheilpraxis im Kurz'nhof • Rathausplatz 1(im Kurznhof) • 82031 Grünwald • Tel (089) 641 16 41
Startseite - Naturheilen
Home
Aktuelles
Wissen
Therapien
Heilpflanzen
Hausmittel
Lexikon
Fragen
Tipps
Praxis
Experten
Philosophie
Anfrage
Kontakt
Anfahrt
Links

Heilpflanze des Monats Januar

Die Kapland-Pelargonie (Pelargonium sidoides)

Kapland-Pelargonie als Heilpflanze
Geranien kennen wir von unseren Balkonkästen. Wer hätte jedoch gedacht, dass uns einmal eine Geranie heilt, wenn wir die "Nase so richtig voll haben"?

Aber so ist es wirklich!. Und eigentlich ist die Heilwirkung von Geranien auch schon seit langem bekannt.

Umckaloabo in der Pflanzenheilkunde
Lange galt die Heilpflanze mit dem zungenbrecherischen Namen "Umckaloabo" in der Pflanzenheilkunde (Phytotherapie) als Geheimtipp. Mittlerweile ist der zu den Geraniengewächsen gehörende, violett blühende Strauch auch hierzulande eine echte Alternative zur Behandlung von Atemwegsinfektionen.

Herkunft der Umckaloabo (Kapland-Pelargonie)
Botanisch "Pelargonium sidoides" genannt, handelt es sich bei der Kapland- Pelargonie um eine lila blühende Geranienart, die nur auf einem begrenzten Gebiet in Südafrika vorkommt. Dort gibt es mehr als 300 verschiedene Pelargonien-Arten.

Schon die heilige Hildegard von Bingen beschreibt den "Kranichschnabel"
(= Geranium) als wertvolle Heilpflanze bei Schnupfen, Husten, Heiserkeit und grippalem Infekt.
Die Zulu in Lesotho behandeln mit dem Wurzelsud der Kapland-Pelargonie
(= Kapland-Geranie) seit Jahrhunderten Atemwegserkrankungen. Ende des
19. Jahrhunderts kam die Pflanze nach Europa.

Der lungenkranke Charles Henry Stevens brachte Sie aus Südafrika mit nach Europa. Die moderne medizinische Forschung entdeckte die Heilkraft der Pelargonie erst kürzlich wieder.

Anwendung der Kapland-Pelargonie
Die Wirkung der Pflanze ist vor allem auf die enthaltenen Cumarine wie Umckalin, Gerbstoffe und ätherisches Öl zurückzuführen.

Das erstaunliche an dieser Heilpflanze ist, dass sie sowohl Bakterien an der Vermehrung hindert, als auch Viren abwehrt. Gleichzeitig löst sie den zähen Schleim, der bei Atemwegserkrankungen vom Körper gebildet wird. Und das alles ohne Nebenwirkungen!

Somit eignet sich der Pelargonien-Wurzel-Extrakt auch zur Behandlung von Kindern (ab dem 1. Lebensjahr) und zur vorsorglichen Einnahme in der Erkältungszeit.

Anwendungsgebiete von Umckaloabo sind somit akute oder vorakute Infekte der Atemwege, chronische Infektion der Atemwege, Bronchitis, Nasen-Rachen Entzündung, Nasen-Nebenhöhlen Entzündung und Mandel-Entzündung.





Bitte beachten Sie
Alle auf dieser Webseite bereitgestellten Informationen stellen in keiner Weise einen Ersatz für eine ärztliche Diagnose oder eine Behandlung durch ausgebildete Ärzte und Mediziner dar. Die Informationen dürfen nicht für die eigene Therapieauswahl oder gar für eigene Diagnosen verwendet werden.

Aktuelles aus der Naturheilkunde

Aktuelles & News
Neuigkeiten rund um Medizin und Gesundheit... weiter


Heilpflanzen
Infos über die Heilwirkung von Pflanzen... weiter


Tipps zur Gesundheit
Lesen Sie unsere aktuellen Gesundheitstipps... weiter


Fragen & Antworten
Wir beantworten Fragen aus unserer Praxis... weiter


Alternative Therapien
Hier stellen wir alternative Heilverfahren vor... weiter

Informationen zu alternativen Heilmethoden und Therapien

Naturheilkunde
Schulmedizin
Chinesische Medizin (TCM)
Tibetische Medizin (TTM)
Klassische Homöopathie
Homöopathische Impfung
Chinesische Akupunktur
Ohrakupunktur (Nogier)
Schädelakupunktur
Orthomolekulare Medizin
Immunmodulation
CFS-Therapie
Bachblütentherapie
Hildegardmedizin
Spagyrische Medizin
Energetische Behandlung
Chakren Clearing
Psychosomatik
Hypnotherapie
Biologische Tumortherapie
Naturheil. Schmerztherapie
Schüssler Salze
Ordnungstherapie
Neuraltherapie (Störfelder)
Kinesiologische Testung
Quantenmedizin