Startseite - Naturheilpraxis im Kurz'nhof Praxis für Naturheilkunde & Naturheilverfahren in München

Naturheilpraxis im Kurz'nhof • Rathausplatz 1(im Kurznhof) • 82031 Grünwald • Tel (089) 641 16 41
Startseite - Naturheilen
Home
Aktuelles
Wissen
Therapien
Heilpflanzen
Hausmittel
Lexikon
Fragen
Tipps
Praxis
Experten
Philosophie
Anfrage
Kontakt
Anfahrt
Links

Aktuelle Meldung

Hinschmecken! - Sieben Lebensmittel zum Geniessen
Gesund leben heisst nicht, jeder Verlockung widerstehen zu müssen. Die Krankenkasse "DAK" verrät, welche Lebensmittel man mit allen Sinnen und ohne Reue geniessen kann.

Abnehmhilfe - Wasser
Wasser macht 60 Prozent des menschlichen Körpers aus - mindestens anderthalb bis zwei Liter sollte man deshalb pro Tag trinken. Wichtigste Aufgabe - Die Flüssigkeit transportiert Nährstoffe und Sauerstoff zu den Zellen. In Stress-Situationen oder bei physischer Anstrengung verhindert Wasser zudem, dass der Körper übersäuert. Wer abnehmen will, sollte regelmässig trinken. Wasser lindert nicht nur das Hungergefühl, es kurbelt auch den Energieumsatz an.

Kalorienarme Sattmacher - Äpfel
Der Genuss von Cox & Co. ist absolut empfehlenswert. Die kleinen Kraftpakete enthalten über 20 Mineralstoffe wie Kalium, Eisen, Phosphor und Magnesium, dazu Pektine (wasserlösliche Ballaststoffe) sowie die Vitamine A, B 1, B 2, B6, C und E. Äpfel machen satt und enthalten dabei nur etwa 50 Kalorien pro 100 Gramm.

Vitaminpower - Paprika
Dreimal so viel Vitamin C wie Zitrusfrüchte, Ballaststoffe, die die Verdauung sanft ankurbeln und Kalzium, das Knochen und Gelenken gut tut: Wer fit sein will, isst Paprika. Rote und gelbe Schoten enthalten ausserdem besonders viel Beta-Carotin, das die Hautzellen wachsen lässt, grüne sind reich an Vitamin E, das Körperzellen vor freien Radikalen schützt.

Abwehr stärken mit Kohl
A, B, C, und E - Kohl beherrscht beinahe das komplette Vitamin-Alphabet. Ausserdem liefert das Wintergemüse Mineralstoffe wie Magnesium, Eisen, Kalzium, Phosphor und Zink sowie Ballaststoffe, die lange satt machen und die Verdauung fördern. Seine Glucosinolate (Geschmackstoffe) stärken die Abwehr und sollen sogar vor Krebs schützen.

Stresskiller - Ananas
Bei Stress schnell Ananas essen. Das exotische Obst enthält die Aminosäure Tryptophan, die zum Stimmungsaufheller Serotonin weiter verarbeitet wird. Magnesium und Kalzium stärken die Nerven, Kalium das Herz, Zink das Immunsystem und Jod das Denkvermögen. Ihr hoher Gehalt an Bromelian brachte der Ananas den Ruf einer Wunderfrucht ein. Das eiweissspaltende Enzym fördert die Verdauung und den Fettabbau. Alleine vom Verzeh ist jedoch noch niemand schlank geworden!

Jodlieferant - Fisch
Freitag ist Fischtag. Laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) ist dies auch gut so. Diese empfiehlt nämlich, einmal pro Woche Fisch zu essen. Dieser ist reich an Jod. Ein Spurenelement, dass bei der Produktion von Schilddrüsenhormonen verbraucht wird. Und diese sind wiederum wichtig für ein gesundes Wachstum. Zusätzlich enthält Fisch Eiweiss, die Vitamine A, B1, B2, C und D sowie Kalium, Zink, Fluor und Selen, ein Spurenelement, welches das Immunsystem stärkt. Fettreiche Fische wie Hering und Makrele liefern mehrfach ungesättigte Fettsäuren, die vor Herzkrankheiten schützen.

Gesundes Herz und gute Laune mit Schokolade
Enthielte sie keinen Zucker, wäre sie sogar gut für die Zähne - Schokolade liefert Fluor und Tannin. Dunkle Tafeln mit einem Kakaogehalt über 55 Prozent sind zudem besonders reich an Antioxidanzien, die freie Radikale bekämpfen und darum etwa Herz-Kreislauf-Erkrankungen verhindern können. Obendrein versorgt sie uns mit Tryptophan, das der Körper für die Produktion des Gute-Laune-Hormons Serotonin benötigt. Man sollte sich jedoch immer nur ein kleines Stück auf der Zunge zergehen lassen. Denn in 100 Gramm Schokolade stecken auch etwa 40 Gramm Fett und über 500 Kalorien…

Quelle: DAK






Bitte beachten Sie
Alle auf dieser Webseite bereitgestellten Informationen stellen in keiner Weise einen Ersatz für eine ärztliche Diagnose oder eine Behandlung durch ausgebildete Ärzte und Mediziner dar. Die Informationen dürfen nicht für die eigene Therapieauswahl oder gar für eigene Diagnosen verwendet werden.

Aktuelles aus der Naturheilkunde

Aktuelles & News
Neuigkeiten rund um Medizin und Gesundheit... weiter


Heilpflanzen
Infos über die Heilwirkung von Pflanzen... weiter


Tipps zur Gesundheit
Lesen Sie unsere aktuellen Gesundheitstipps... weiter


Fragen & Antworten
Wir beantworten Fragen aus unserer Praxis... weiter


Alternative Therapien
Hier stellen wir alternative Heilverfahren vor... weiter

Informationen zu alternativen Heilmethoden und Therapien

Naturheilkunde
Schulmedizin
Chinesische Medizin (TCM)
Tibetische Medizin (TTM)
Klassische Homöopathie
Homöopathische Impfung
Chinesische Akupunktur
Ohrakupunktur (Nogier)
Schädelakupunktur
Orthomolekulare Medizin
Immunmodulation
CFS-Therapie
Bachblütentherapie
Hildegardmedizin
Spagyrische Medizin
Energetische Behandlung
Chakren Clearing
Psychosomatik
Hypnotherapie
Biologische Tumortherapie
Naturheil. Schmerztherapie
Schüssler Salze
Ordnungstherapie
Neuraltherapie (Störfelder)
Kinesiologische Testung
Quantenmedizin