Startseite - Naturheilpraxis im Kurz'nhof Praxis für Naturheilkunde & Naturheilverfahren in München

Naturheilpraxis im Kurz'nhof • Rathausplatz 1(im Kurznhof) • 82031 Grünwald • Tel (089) 641 16 41
Startseite - Naturheilen
Home
Aktuelles
Wissen
Therapien
Heilpflanzen
Hausmittel
Lexikon
Fragen
Tipps
Praxis
Experten
Philosophie
Anfrage
Kontakt
Anfahrt
Links

Aktuelle Meldung

Wahl des Kuratoriums - Walnuss ist Baum des Jahres 2008
Die Walnuss ist der Baum des Jahres 2008. Durch übertriebene Nutzung und mangelnde Nachpflanzung sei der Bestand in Deutschland stark zurück- gegangen, begründete das Kuratorium "Baum des Jahres" in Berlin seine Wahl.

Unauffälliger Baum - legendäre Früchte
"Wir sollten uns mehr um diesen unseren alten, guten Freund kümmern", sagte Kuratoriumsvorsitzende Silvius Wodarz bei der Pflanzung eines Nussbaums.

Ein Baum, der an sich recht unauffällig und genügsam ist. Er trägt nur 5 Monate Blätter, hat keine auffällige Blüte oder Herbstfärbung, keine bunten Früchte.

Konzentration aufs Wichtigste
Der Baum steckt fast seine ganze Kraft in den Austrieb der Schatten spendenden Blätter und in die Früchte. Auf bunte Blüten oder Nektardrüsen verzichten er. Bestäubung und damit Vermehrung übernimmt der Wind.

Was ihn so besonders für uns macht sind wohl seine "Früchte", die Walnüsse. Ein guter Walnuss-Baum trägt pro Jahr bis zu 150 Kilo der vitamin- und mineralreichen Nüsse. Diese dürfen dann auch auf keinem Advents- und Weihnachtsteller fehlen.

Baum des Jahres- lange Tradition
Die Walnuss ist der 20. Jahresbaum. Auch Bundespräsident Horst Köhler gratulierte zu dem runden Jubiläum. Das Staatsoberhaupt betonte die Bedeutung der Bepflanzung der Strassen. Schon hier beginnt die Natur.

Aber nicht nur die Nüsse sind geschätzt. Bereits seit Jahrhunderten wird das edle Walnuss-Holz zu Möbel weiterverarbeitet.

Medizin für Körper, Geist und Seele
Und auch die Inhaltsstoffe des Nussbaumes haben es geradezu in sich. Sie gelten als blutreinigend, wurmtreibend, nervenstärkend, schweissregulierend, leistungssteigernd, heilend und konzentrationsfördernd.

Bei Hautkrankheiten (Ekzemen, Ausschlägen, Akne, Herpes) nützt Walnussblättertee. Dazu über längere Zeit 2-3 Tassen täglich trinken. Auch gegen innere Krankheiten ist der Tee wie auch Walnussbäder hilfreich.

Nahezu alle Teile des Baums haben eine gesundheitsfördernde Wirkung. Aus den Fruchthüllen kann man z.B. ein Haut- und Massageöl herstellen.

Der Samen (also die Nuss an sich) wurde aufgrund seiner Ähnlichkeit mit dem menschlichen Gehirn früher gegen Gehirnerkrankungen eingesetzt und genoss als gedächtnisstärkendes Mittel Ansehen.

Mit dem Duft zerriebener Blätter wurden Krankenzimmer parfümiert. Gegen "männliches Unvermögen" hilft eine Tinktur aus Walnuss-Schalen, Wallnuss- rinde und Weingeist. Hier muss jedoch die Mischung stimmen um auch als Potenzmittel zu wirken.

Lieferant für die Tierwelt
Aber auch in der Tierwelt ist der Walnuss-Baum ein wichtiger Lieferant von Nährstoffen. Eichhörnchen, Mäuse und Krähen bedienen sich bevorzugt bei dem Baum. Im Herbst schleppen sie unermüdlich Nuss für Nuss in ihre Winterquartiere oder vergraben sie.

Dabei "helfen" die Tiere sozusagen der Natur. So vergessen gerade die Eich- hörnchen oftmals ihre Verstecke. An den Stellen treibt der Baum dann neu aus.

Walnuss-Baum-Bestand
Die "Echte Walnuss" gibt es hauptsächlich im Südwesten Deutschlands. In Europa findet man ihn vor allem in Frankreich und in der Schweiz.

Für einen Baum hat die Walnuss ein mittellanges Alter. Der Walnuss-Baum erreicht ein Höchstalter von etwa 150 Jahren. Dazu wird er kaum höher als 30 Meter.

Rekord-Baum
Der mit einem Stammumfang von 3,08 Metern vermutlich dickste Walnussbaum des Landes steht laut Kuratorium in der Nähe von Köln.

Quelle: Kuratorium Baum des Jahres






Bitte beachten Sie
Alle auf dieser Webseite bereitgestellten Informationen stellen in keiner Weise einen Ersatz für eine ärztliche Diagnose oder eine Behandlung durch ausgebildete Ärzte und Mediziner dar. Die Informationen dürfen nicht für die eigene Therapieauswahl oder gar für eigene Diagnosen verwendet werden.

Aktuelles aus der Naturheilkunde

Aktuelles & News
Neuigkeiten rund um Medizin und Gesundheit... weiter


Heilpflanzen
Infos über die Heilwirkung von Pflanzen... weiter


Tipps zur Gesundheit
Lesen Sie unsere aktuellen Gesundheitstipps... weiter


Fragen & Antworten
Wir beantworten Fragen aus unserer Praxis... weiter


Alternative Therapien
Hier stellen wir alternative Heilverfahren vor... weiter

Informationen zu alternativen Heilmethoden und Therapien

Naturheilkunde
Schulmedizin
Chinesische Medizin (TCM)
Tibetische Medizin (TTM)
Klassische Homöopathie
Homöopathische Impfung
Chinesische Akupunktur
Ohrakupunktur (Nogier)
Schädelakupunktur
Orthomolekulare Medizin
Immunmodulation
CFS-Therapie
Bachblütentherapie
Hildegardmedizin
Spagyrische Medizin
Energetische Behandlung
Chakren Clearing
Psychosomatik
Hypnotherapie
Biologische Tumortherapie
Naturheil. Schmerztherapie
Schüssler Salze
Ordnungstherapie
Neuraltherapie (Störfelder)
Kinesiologische Testung
Quantenmedizin