Startseite - Naturheilpraxis im Kurz'nhof Praxis für Naturheilkunde & Naturheilverfahren in München

Naturheilpraxis im Kurz'nhof • Rathausplatz 1(im Kurznhof) • 82031 Grünwald • Tel (089) 641 16 41
Startseite - Naturheilen
Home
Aktuelles
Wissen
Therapien
Heilpflanzen
Hausmittel
Lexikon
Fragen
Tipps
Praxis
Experten
Philosophie
Anfrage
Kontakt
Anfahrt
Links

Aktuelle Meldung

Allergiefalle Job - Hohe Dunkelziffer
Wenn die Arbeit krank macht, liegt dies nicht unbedingt immer an Überstunden, ist nicht immer das "Burn-Out-Syndrom Schuld. Allergien und Ekzeme, die durch den Beruf bedingt sind, verzeichnen auf der ganzen Welt eine stetige Zunahme. Alleine in Deutschland erkrankten in den letzten Jahren zwischen 15.000 und 20.000 Menschen pro Jahr.

Rund jeder siebte Erwachsene leidet mittlerweile mindestens einmal in seinem Berufsleben unter einer allergischen Reaktion, die mit seiner beruflichen Tätigkeit in Verbindung gebracht werden kann.

Betroffene Berufsgruppen
Davon betroffen sind verstärkt Berufsgruppen, die häufig mit Wasser und / oder Chemikalien arbeiten. Dazu zählen vor allem Friseure, Bäcker und Köche, im Gesundheitswesen Tätige, Reinigungspersonal sowie Personen, die in der Metallverarbeitung arbeiten.

Hohe Dunkelziffer
Womit man jedoch besonders rechnen muss, ist die hohe Dunkelziffer. Denn gerade aus Angst um den Arbeitsplatz meiden viele Betroffene den Gang zum Arzt. Was jedoch nicht auf die leichte Schulter genommen werden sollte, denn hier wird nicht nur die allgemeine Lebensqualität beeinträchtigt. Im schlimmsten Fall führen die allergischen Reaktionen zur Berufsunfähigkeit.

Gerade deswegen sind die Allergien icht nur für die Betroffenen selbst, sondern auch aus einem gesamtwirtschaftlichen Blickwinkel betrachtet ein Problem. Hier fallen Kosten durch Arbeitsausfälle, notwendige Behandlungen und ggf. sogar Umschulungen an.

Mangelnde Prävention - Billiglohnländer besonders gefährdet
Während jedoch in den letzten zehn Jahren die offiziellen Zahlen an Erkrankungen in Deutschland relativ stabil geblieben sind, gibt es in Schwellen- und Entwicklungsländern einen drastischen Anstieg. Dies ist vor allem eine der Folgen der Arbeitsverhältnisse (mangelnde Prävention, fehlender Arbeitsschutz, etc.) in diesen Ländern.

Ein Grund ist die Verlagerung von Arbeitsprozessen, bei denen mit gefährlichen Substanzen gearbeitet wird, in Billiglohnländer. Da in Europa und Deutschland strenge Regelungen bestehen, welche Substanzen z.B. bei der Textilfärbung eingesetzt werden dürfen, erfolgt ein Outsourcing ins aussereropäische Ausland, wo Arbeiter den Substanzen ohne Schutz ausgesetzt sind. Ausschlaggebend ist zudem, dass diese Länder grösstenteils auch über keine flächendeckende hautärztliche Versorgung verfügen.

Anstieg von Hautkrebs in Europa
Der Anstieg von Hautkrebs in Deutschland und Europa findet jedoch nur als Berufskrankheit Beachtung, wenn dieser durch spezielle Substanzen wie z.B. Teer, Pech oder auch Russ verursacht wurde.

Bei andere Berufsgruppen, deren Risiko an Hautkrebs zu erkranken, z.B. dadurch bedingt ist, dass sie sich viel im Freien aufhalten und einer schädlichen Dosis an UV-Strahlungen ausgesetzt sind, fordern Experten, dass diese Ursachen ebenfalls als Berufskrankheit anerkannt werden.

Quelle: Uni Jena






Bitte beachten Sie
Alle auf dieser Webseite bereitgestellten Informationen stellen in keiner Weise einen Ersatz für eine ärztliche Diagnose oder eine Behandlung durch ausgebildete Ärzte und Mediziner dar. Die Informationen dürfen nicht für die eigene Therapieauswahl oder gar für eigene Diagnosen verwendet werden.

Aktuelles aus der Naturheilkunde

Aktuelles & News
Neuigkeiten rund um Medizin und Gesundheit... weiter


Heilpflanzen
Infos über die Heilwirkung von Pflanzen... weiter


Tipps zur Gesundheit
Lesen Sie unsere aktuellen Gesundheitstipps... weiter


Fragen & Antworten
Wir beantworten Fragen aus unserer Praxis... weiter


Alternative Therapien
Hier stellen wir alternative Heilverfahren vor... weiter

Informationen zu alternativen Heilmethoden und Therapien

Naturheilkunde
Schulmedizin
Chinesische Medizin (TCM)
Tibetische Medizin (TTM)
Klassische Homöopathie
Homöopathische Impfung
Chinesische Akupunktur
Ohrakupunktur (Nogier)
Schädelakupunktur
Orthomolekulare Medizin
Immunmodulation
CFS-Therapie
Bachblütentherapie
Hildegardmedizin
Spagyrische Medizin
Energetische Behandlung
Chakren Clearing
Psychosomatik
Hypnotherapie
Biologische Tumortherapie
Naturheil. Schmerztherapie
Schüssler Salze
Ordnungstherapie
Neuraltherapie (Störfelder)
Kinesiologische Testung
Quantenmedizin