Startseite - Naturheilpraxis im Kurz'nhof Praxis für Naturheilkunde & Naturheilverfahren in München

Naturheilpraxis im Kurz'nhof • Rathausplatz 1(im Kurznhof) • 82031 Grünwald • Tel (089) 641 16 41
Startseite - Naturheilen
Home
Aktuelles
Wissen
Therapien
Heilpflanzen
Hausmittel
Lexikon
Fragen
Tipps
Praxis
Experten
Philosophie
Anfrage
Kontakt
Anfahrt
Links

Aktuelle Meldung

Umfrage - Mehrheit der Patienten wünscht sich ein Ärzte-TÜV und schriftliche Patienteninformationen vom Arzt
Eine Bremer Bevölkerungsumfrage mit rund 3.600 Teilnehmern hat jetzt gezeigt - Patienten sind heute in Gesundheitsfragen erheblich besser informiert als ihre Väter und Mütter. Aber sie sind auch erheblich kritischer und anspruchsvoller. Die ärztliche Diagnose alleine reicht den meisten Patienten nicht mehr aus.

Besser informiert zum Arzt gehen
Zwei von drei Patienten (67%) bemühen sich vor oder nach einem Arztbesuch um zusätzliche Informationen, sei es zu den Krankheitsursachen, sei es zu Behandlungsmöglichkeiten. Über die Hälfte (56%) aller Patienten stellen anlässlich eines Arztbesuchs zumindest manchmal schon vorher eine eigene Diagnose auf, weitere 18% machen dies regelmässig.

Unbefriedigendes Info-Angebot
Diese neue Patientenrolle bewirkt aber auch eine hohe Unzufriedenheit mit dem aktuellen Informationsangebot. Vermisst werden glaubwürdige Wegweiser und Lotsen zu vorhandenen Einrichtungen im Gesundheitswesen.

Patienten haben erkannt, dass es erhebliche Qualitätsunterschiede zwischen Ärzten gibt. Jedoch sind die Informationsmöglichkeiten über Behandlungs- erfolge, der Umgang mit Patienten oder neuere medizinische Fachkenntnisse völlig unbefriedigend.

Informierter ratloser Patient
Eine zentrale Erkenntnis der Befragung, so bilanzieren die Wissenschaftler, lautet... "Das Schlagwort vom 'informierten Patienten', der über Gesundheits- beschwerden und Erkrankungen weit reichende Kenntnisse besitzt, ist nur ein Teil der Wahrheit. Patienten engagieren sich heutzutage zwar sehr viel öfter als früher um Informationen, bleiben oft aber auch ratlos zurück."

Individuelle Informationen gewünscht
Dieses Ergebnis steht nur scheinbar im Widerspruch zu der Beobachtung, dass die Flut der Gesundheitsinformationen in Apotheken- und Krankenkassen- zeitschriften, in TV-Gesundheitsmagazinen und im Internet kaum noch überschaubar ist.

"Was dort geboten wird", erklärten die Forscher, "ist jedoch für Patienten unbefriedigend. Es handelt sich, selbst bei qualitativ hervorragenden Websites, um abstrakte und unpersönliche Informationen, um populärwissenschaftlich aufbereitetes medizinisches Fachwissen."

Medizinischer Nachhilfeunterricht unerwünscht
Patienten wollen jedoch keinen medizinischen Nachhilfeunterricht, sondern Antworten zu persönlichen Problemen. Sollte ich jetzt zu dieser Krebs- Früherkennungsuntersuchung gehen? Kommt Akupunktur oder eine andere alternative Behandlungsmethode auch für mich in Frage? Und das in Anbetracht meines Lebensalters und meiner Krankheitsvorgeschichte?, etc

Ärzte-TÜV - Bessere Infos von und über Ärzte
Daher kann es nicht verwundern, dass alle in der Befragung vorgegebenen Möglichkeiten der Information über Ärzte bei der Mehrheit der Befragungs- Teilnehmer grosses Interesse finden.

So würde ein sogenannter "Ärzte-TÜV", der nach einer Qualitätsprüfung für begrenzte Zeit vergeben wird, von knapp 70 Prozent der Befragten begrüsst werden.

Schriftliche Patienteninformationen für Laien
Ein weiterer Vorschlag der Wissenschaftler geht dahin, dass Patienten die Möglichkeit erhalten, von ihrem Arzt eine "schriftlichen Patienteninformation" zu bekommen.

Gemeint ist damit eine für Laien verständliche schriftliche Aufbereitung der Krankheitsdiagnose und Krankheitsursachen, gemessener Laborwerte und Befunde, der Vor- und Nachteile verschiedener Therapie-Alternativen, Einnahmevorschriften und Nebenwirkungen von Medikamenten, eigene Verhaltensrichtlinien etwa im Bereich Sport und Ernährung usw.

Sinnvoll erscheint dies, weil die Zeit in der Sprechstunde oftmals zu knapp für alle Fragen ist. Auch die Befragten bekunden hier ein deutliches Interesse. Weit mehr als die Hälfte fände dies "immer hilfreich", weitere 40 Prozent zumindest "bei bestimmten Anlässen".

Individuelle Beratung in unserer Naturheilpraxis
Bei allen individuellen Fragen können Sie uns gerne kontaktieren. Unsere Kontaktdaten finden Sie unter "Kontakt", ein Anfrageformular unter "Anfrage"

Zudem können Sie uns auch allgemein interessante Fragen stellen. Diese beantworten wir und veröffentlichen die Antworten (natürlich anonym) bei unseren FAQ unter "Fragen".

Quelle: Forum Gesundheitspolitik






Bitte beachten Sie
Alle auf dieser Webseite bereitgestellten Informationen stellen in keiner Weise einen Ersatz für eine ärztliche Diagnose oder eine Behandlung durch ausgebildete Ärzte und Mediziner dar. Die Informationen dürfen nicht für die eigene Therapieauswahl oder gar für eigene Diagnosen verwendet werden.

Aktuelles aus der Naturheilkunde

Aktuelles & News
Neuigkeiten rund um Medizin und Gesundheit... weiter


Heilpflanzen
Infos über die Heilwirkung von Pflanzen... weiter


Tipps zur Gesundheit
Lesen Sie unsere aktuellen Gesundheitstipps... weiter


Fragen & Antworten
Wir beantworten Fragen aus unserer Praxis... weiter


Alternative Therapien
Hier stellen wir alternative Heilverfahren vor... weiter

Informationen zu alternativen Heilmethoden und Therapien

Naturheilkunde
Schulmedizin
Chinesische Medizin (TCM)
Tibetische Medizin (TTM)
Klassische Homöopathie
Homöopathische Impfung
Chinesische Akupunktur
Ohrakupunktur (Nogier)
Schädelakupunktur
Orthomolekulare Medizin
Immunmodulation
CFS-Therapie
Bachblütentherapie
Hildegardmedizin
Spagyrische Medizin
Energetische Behandlung
Chakren Clearing
Psychosomatik
Hypnotherapie
Biologische Tumortherapie
Naturheil. Schmerztherapie
Schüssler Salze
Ordnungstherapie
Neuraltherapie (Störfelder)
Kinesiologische Testung
Quantenmedizin