Startseite - Naturheilpraxis im Kurz'nhof Praxis für Naturheilkunde & Naturheilverfahren in München

Naturheilpraxis im Kurz'nhof • Rathausplatz 1(im Kurznhof) • 82031 Grünwald • Tel (089) 641 16 41
Startseite - Naturheilen
Home
Aktuelles
Wissen
Therapien
Heilpflanzen
Hausmittel
Lexikon
Fragen
Tipps
Praxis
Experten
Philosophie
Anfrage
Kontakt
Anfahrt
Links

Tipps: Wellness & Beauty

Wellness und Beauty - Frisch und munter in den Frühling
Nicht nur die äusseren vier Wände freuen sich zum Frühjahr über eine Grundreinigung. Auch der eigene Körper und der Geist braucht jetzt eine besonders liebevolle Pflege.

Hier einige Tipps für den körperlichen "Frühjahrsputz"

1. Unterwasser- Massage
Wer schnelle Entspannung sucht und etwas für die Durchblutung tun möchte, für den ist eine Unterwassermassage bei wohligen 38 Grad genau das Richtige. Bei der Unterwassermassage wird ein warmer Wasserstrahl mit kreisenden Bewegungen über den Körper geführt. Dadurch wird die Muskulatur gelockert. Die Massage sorgt für Wohlbefinden pur von den Füssen bis zu den Schultern. So mancher fühlt sich danach wie neugeboren.

Unterwassermassagen sollten nur von ausgebildetem Personal durchgeführt werden. Herz und Kreislaufpatienten sollten vor einer Unterwassermassage den Arzt befragen.

2. Milch-Öl-Bad
Die trockene Winterhaut nimmt die wertvollen Badezusätze dankbar auf und ist nach dem Bad angenehm geschmeidig. Limonengrasöl und einige Löffel Molkepulver aus dem Reformhaus nach Packungsanweisung ins 36- 37 Grad warme Badewasser geben. Fühlen Sie sich 20 Minuten lang "wie Kleopatra".

3. Fango-Bad
Naturfango verspricht Hilfe bei Gelenkschmerzen und Rheuma. Ausserdem fördert die warme Packung die Durchblutung und lockert die Muskulatur.

Der Fango-Schlamm wird auf rund 40 Grad erwärmt, um seine volle Wirkung zu entfalten. Anschliessend wird der ganze Körper "eingepackt". 20 Minuten lang sollte man ruhen. Dazu eignet sich besonders gut ein Wasserbett, das ebenfalls aufgeheizt wird.

4. Rosenbad
Geben Sie eine Mischung aus Basisölen (aus dem Reformhaus), aromatischem Rosenöl und ein wenig Rosmarin ins Badewasser und entfliehen Sie 20 Minuten lang dem Alltag. Das Badewasser sollte 37 bis 38 Grad warm sein. Zum krönenden Abschluss werden frische Rosenblätter gestreut. Während der Duft der Rosen die Sinne anregt, stärkt das Rosmarinöl sanft den Kreislauf und wirkt erfrischend.

Quelle: Barmer






Bitte beachten Sie
Alle auf dieser Webseite bereitgestellten Informationen stellen in keiner Weise einen Ersatz für eine ärztliche Diagnose oder eine Behandlung durch ausgebildete Ärzte und Mediziner dar. Die Informationen dürfen nicht für die eigene Therapieauswahl oder gar für eigene Diagnosen verwendet werden.

Aktuelles aus der Naturheilkunde

Aktuelles & News
Neuigkeiten rund um Medizin und Gesundheit... weiter


Heilpflanzen
Infos über die Heilwirkung von Pflanzen... weiter


Tipps zur Gesundheit
Lesen Sie unsere aktuellen Gesundheitstipps... weiter


Fragen & Antworten
Wir beantworten Fragen aus unserer Praxis... weiter


Alternative Therapien
Hier stellen wir alternative Heilverfahren vor... weiter

Informationen zu alternativen Heilmethoden und Therapien

Naturheilkunde
Schulmedizin
Chinesische Medizin (TCM)
Tibetische Medizin (TTM)
Klassische Homöopathie
Homöopathische Impfung
Chinesische Akupunktur
Ohrakupunktur (Nogier)
Schädelakupunktur
Orthomolekulare Medizin
Immunmodulation
CFS-Therapie
Bachblütentherapie
Hildegardmedizin
Spagyrische Medizin
Energetische Behandlung
Chakren Clearing
Psychosomatik
Hypnotherapie
Biologische Tumortherapie
Naturheil. Schmerztherapie
Schüssler Salze
Ordnungstherapie
Neuraltherapie (Störfelder)
Kinesiologische Testung
Quantenmedizin