Startseite - Naturheilpraxis im Kurz'nhof Praxis für Naturheilkunde & Naturheilverfahren in München

Naturheilpraxis im Kurz'nhof • Rathausplatz 1(im Kurznhof) • 82031 Grünwald • Tel (089) 641 16 41
Startseite - Naturheilen
Home
Aktuelles
Wissen
Therapien
Heilpflanzen
Hausmittel
Lexikon
Fragen
Tipps
Praxis
Experten
Philosophie
Anfrage
Kontakt
Anfahrt
Links

Aktuelle Meldung

Übertriebener Frühjahrsputz schadet Umwelt und Gesundheit
Wenn die Tage wieder länger werden und die Temperaturen steigen, werden in Deutschland die Wohnungen gründlich durchgeputzt. Dabei stehen die verschiedensten Reiniger zur Verfügung. Die Industrie hat dabei für jeden Fleck das passende Mittel entwickelt. Besonders werden hier antibakterielle Mittel eworben. Experten sehen dieses jedoch kritisch. Sie finden - die Mittel sind nicht nur teuer, sondern auch überflüssig.

Allergieauslöser
Oftmals kann der Einsatz der Desinfektionsmittel und antibakteriellen Reiniger quasi ein "Schuss nach hinten" sein. Die Mittel können nämlich ebenso nützliche Bakterien wie z.B. die der Hautflora schädigen. Die Konsequenz sind dann Allergien und Ekzeme. Dazu können sie die Abwehrkräfte mindern und Krankheiten erst hervorrufen. Und schlussendlich vermutet man, dass die Keime auch noch resistent gegen Antibiotika werden.

Keimen trainieren das Immunsystem

Eine keimfreie Umgebung und übertriebene Hygiene ist nicht zuletzt auch für Kinder ungesund. Die in Haus und Wohnung vorkommenden Keime sollten auf keinen Fall vernichtet werden, denn sie trainieren das Immunsystem der Kleinen.

(Anmerkung: Frühere Tests und Untersuchungen der Stiftung Warentest zeigten im Ürigen, dass antibakterielle Reiniger durchaus nicht effiziennter als herkömmliche Mittel sind.)

Gefährliche Inhaltsstoffe bei vielen Reinigern

Hinzu kommt, dass einige Inhaltsstoffe der Haushaltsreiniger gefährlich für den menschlichen Organismus werden können. Der Bakterienhemmer Triclosan z.B. wird über die Haut aufgenommen. Im Körper kann er dann in den Entgiftungsstoffwechsel der Leber eingreifen.

Natriumhypochlorid wiederum ist eine Substanz, die durch Erwärmung und Sonnenlicht Chlor und andere Gase freisetzt, was wiederum zu Reizungen der Schleimhaut, etc. führen kann.

Vom Mischen wird dringend abgeraten
Nutzt man die modernen Reiniger dennoch, sollte man diese auf keinen Fall mit anderen Putzmitteln mischen. Werden die Bakterienhemmer z.B. mit essighaltigen Substanzen zusammen getan, können Vergiftungen die Folge sein.

Aber nicht nur der Mensch kann Schäden davontragen. Auch für die Umwelt sind die antibakteriellen Mittel schädlich. Einmal ins Wasser gelangt, können Wasserorganismen abgetötet werden. Und auch Kläranlagen und deren natürliche Abläufe können gestört werden.

Die Umwelt sagt Danke bei natürlichen Reinigern!
Umweltschonender und besser für die Gesundheit ist es deswegen, beim Frühjahrsputz auf die Chemiekeule zu verzichten und der Natur mit Essig, Zitrone und Spiritus den Vorrang zu geben.

4 Mittel reichen für den gesamten Hausputz

Wer seine Wohnung gründlich reinigen will, benötigt hierfür lediglich vier einfache Mittel.

  1. Allzweck- und Neutralreiniger für Fussböden, Fliesen und Oberflächen
  2. Scheuermilch für hartnäckigen Schmutz
  3. Spülmittel für die Fenster und leichte Verschmutzungen
  4. Zitronensäure (oder Essigessenz) zum Entkalken

Ein Evergreen - Der "Blaue Engel"
Um sicher zu gehen, dass die Umwelt mit dem ausgewählten Reiniger geschont wird, sollten Verbraucher beim Kauf auf das Umweltzeichen "Blauer Engel" achten.

Für eine gute Hygiene im Haushalt reicht aber auch eine kräftige Oberflächenbehandlung durch bürsten und reiben ebenso aus. Dies schont dann sogar die Haushaltskasse. Wer zudem regelmässig den Putzlappen wechselt oder auskocht und gründlich die Hände wäscht, macht den einsatz der Desinfektionsmittel in seinem Haushalt überflüssig.

Weitere Informationen zur Hygiene und den passenden Reinigern für den Haushalt finden Sie auch unter www.umweltbundesamt.de und auf den Seiten des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR)

Quelle: bfr





Bitte beachten Sie
Alle auf dieser Webseite bereitgestellten Informationen stellen in keiner Weise einen Ersatz für eine ärztliche Diagnose oder eine Behandlung durch ausgebildete Ärzte und Mediziner dar. Die Informationen dürfen nicht für die eigene Therapieauswahl oder gar für eigene Diagnosen verwendet werden.

Aktuelles aus der Naturheilkunde

Aktuelles & News
Neuigkeiten rund um Medizin und Gesundheit... weiter


Heilpflanzen
Infos über die Heilwirkung von Pflanzen... weiter


Tipps zur Gesundheit
Lesen Sie unsere aktuellen Gesundheitstipps... weiter


Fragen & Antworten
Wir beantworten Fragen aus unserer Praxis... weiter


Alternative Therapien
Hier stellen wir alternative Heilverfahren vor... weiter

Informationen zu alternativen Heilmethoden und Therapien

Naturheilkunde
Schulmedizin
Chinesische Medizin (TCM)
Tibetische Medizin (TTM)
Klassische Homöopathie
Homöopathische Impfung
Chinesische Akupunktur
Ohrakupunktur (Nogier)
Schädelakupunktur
Orthomolekulare Medizin
Immunmodulation
CFS-Therapie
Bachblütentherapie
Hildegardmedizin
Spagyrische Medizin
Energetische Behandlung
Chakren Clearing
Psychosomatik
Hypnotherapie
Biologische Tumortherapie
Naturheil. Schmerztherapie
Schüssler Salze
Ordnungstherapie
Neuraltherapie (Störfelder)
Kinesiologische Testung
Quantenmedizin