Startseite - Naturheilpraxis im Kurz'nhof Praxis für Naturheilkunde & Naturheilverfahren in München

Naturheilpraxis im Kurz'nhof • Rathausplatz 1(im Kurznhof) • 82031 Grünwald • Tel (089) 641 16 41
Startseite - Naturheilen
Home
Aktuelles
Wissen
Therapien
Heilpflanzen
Hausmittel
Lexikon
Fragen
Tipps
Praxis
Experten
Philosophie
Anfrage
Kontakt
Anfahrt
Links

Alternative Therapien gegen Rückenschmerzen

Alternative Heilverfahren für Ihren Rücken
Gegen den Schmerz im Rücken kann nicht nur mit Spritzen und Medikamenten vorgegangen werden. In der alternativen Medizin bieten verschiedene manuelle Therapien eine Linderung der Schmerzen und Entlastung der Wirbelsäule.

Starke Muskeln für einen starken Rücken
Mit einer stabilen Wirbelsäule können Schmerzen im Rücken vermieden werden. Für die Stabilität des Rückens sind jedoch nicht nur die Bandscheiben, Wirbelgelenke und Bänder zuständig. Die entscheidende Rolle spielt hier die Muskulatur. Genauer die Rückenstreckermuskeln, die Bauchmuskeln und die Muskeln der Arme und Beine, die dem Rumpf am nächsten sind.

TCM und Akupunktur

TCM - mit Akupunktur Schmerzen bekämpfen
Wer bereits unter chronischen Rückenschmerzen leidet, kann seinen Schmerzen auch mit Akupunktur zu Leibe rücken. Gerade bei Beschwerden im Lendenwirbelbereich übernehmen die Krankenkassen seit 2006 die Kosten für bis zu 10 Akupunktur-Sitzungen.

Osteopathie

Tastend Verspannungen lösen mit der Osteopathie
Die wichtigsten Instrumente des Osteopathen sind seine Hände ein. Er tastet den Körper des Patienten ab, spürt verspannte Muskeln, in ihrer Beweglichkeit eingeschränkte Gelenke und gestörte innere Organe auf. Im Vordergrund der Osteopathie steht das Finden der Ursache von Schmerzen und das Auflösen der gleichen durch Beugen, Strecken, Massieren, passives Dehnen und Ziehen von Muskeln und Gelenken.

Durch die wiederhergestellte Bewegung, z. B. der inneren Organe, befreit und unterstützt Osteopathie die Selbstheilungskräfte des Körpers. Besonders empfehlenswert ist die Osteopathie bei Migräne, Schwindelerkrankungen, Hexenschuss oder Fehlstellungen der Wirbelsäule.

Cranio-Sacral-Therapie

Sanfter Druck mit der Cranio-Sacral-Therapie
Die Cranio-Sacral-Therapie ist eine sanfte, nicht invasive (also nicht in den Körper eindringende) Therapie. Grundlegend ist der Cranio-Sacral-Rhythmus, der Lebensatem, der in den Geweben, in den Flüssigkeiten, insbesondere in der Gehirnflüssigkeit (Liquor), und im ganzen Körper wirkt.
In der Cranio-Sacral-Therapie wird davon ausgegangen, dass der rhythmische Fluss des Gehirnwassers im Gehirn bis hinunter ins Rückenmark (Duralschlauch) für das Wohlbefinden des Menschen von grosser Bedeutung ist.

Dieser Gehirnwasserfluss pulsiert normalerweise in einem Rhythmus vom Schädel (Cranio) bis zum Kreuzbein (Sacrum). Man spricht auch von Lebensatem - Rhythmus. Entsteht eine Störung des Gehirnwasserflusses, kann eine Vielzahl von Beschwerden auftreten.

Die Aufgabe des Cranio-Sacral-Therapeuten ist es, Blockierungen dieses rhythmischen Flusses zu erspüren und die Blockierungen während der Behandlung durch spezielle, sehr sanfte Drucktechniken wieder aufzulösen. Dadurch können die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert werden.

Dorn-Methode

Manuelle Therapie nach Dorn
Ähnlich wie bei einer Chirotherapie geht es bei der Dorn-Methode darum, verschobene Wirbel und Gelenke wieder einzurichten und dadurch Funktionsstörungen der Wirbelsäule zu beheben. Dornbehandlungen basiert also auf der Vorstellung, verschobene Wirbel wieder auszurichten und so Blockaden im Rückenbereich zu lösen.

Jedoch setzt die alternative Heilbehandlung nach Dorn auf (mehr oder weniger sanften) Druck, statt auf Dehnen und Strecken wie bei der Chirotherapie. Die Wirbel werden durch seitlichen Druck auf den Dornfortsatz oder Querfortsatz wieder eingerichtet.

Die Dorn-Therapie ist in jedem Fall schmerzintensiver als die Osteopathie. Im Vergleich zur Chiropraktik ist die Behandlung jedoch weniger risikoreich, da Bänder, Muskeln und Sehnen der Wirbelsäule verschont bleiben.

Rolfing

Rolfing richtet den Rücken auf
Die Rolfing-Methode wurde sie von der Physiologin und Biomechanikerin Dr. Ida Rolf entwickelt. Rolfing kann mit einer speziellen Form der Massage Haltungsschäden korrigieren, Verspannungen lösen und von Schmerzen befreien.

Rolfing greift ordnend in die Stellung der einzelnen Körperabschnitte zueinander ein. Der Therapeut lockert dazu behutsam mit Druck das Bindegewebe. Dies tut er mit seinen Händen, Knöcheln oder auch mit den Ellbogen.

Endziel ist es, einen körperlichen und seelischen "Aufrichtungsprozess" in Gang zu setzen.

Weitere Tipps und Hausmittel gegen Rückenschmerzen
Fit und beweglich - So schonen Sie Ihren Rücken bei der Hausarbeit...
Zehn Tipps und Ratschläge für einen schmerzfreien Rücken...
Natürliche Hausmittel und alternative Medizin gegen Rückenbeschwerden...






Bitte beachten Sie
Alle auf dieser Webseite bereitgestellten Informationen stellen in keiner Weise einen Ersatz für eine ärztliche Diagnose oder eine Behandlung durch ausgebildete Ärzte und Mediziner dar. Die Informationen dürfen nicht für die eigene Therapieauswahl oder gar für eigene Diagnosen verwendet werden.

Aktuelles aus der Naturheilkunde

Aktuelles & News
Neuigkeiten rund um Medizin und Gesundheit... weiter


Heilpflanzen
Infos über die Heilwirkung von Pflanzen... weiter


Tipps zur Gesundheit
Lesen Sie unsere aktuellen Gesundheitstipps... weiter


Fragen & Antworten
Wir beantworten Fragen aus unserer Praxis... weiter


Alternative Therapien
Hier stellen wir alternative Heilverfahren vor... weiter

Informationen zu alternativen Heilmethoden und Therapien

Naturheilkunde
Schulmedizin
Chinesische Medizin (TCM)
Tibetische Medizin (TTM)
Klassische Homöopathie
Homöopathische Impfung
Chinesische Akupunktur
Ohrakupunktur (Nogier)
Schädelakupunktur
Orthomolekulare Medizin
Immunmodulation
CFS-Therapie
Bachblütentherapie
Hildegardmedizin
Spagyrische Medizin
Energetische Behandlung
Chakren Clearing
Psychosomatik
Hypnotherapie
Biologische Tumortherapie
Naturheil. Schmerztherapie
Schüssler Salze
Ordnungstherapie
Neuraltherapie (Störfelder)
Kinesiologische Testung
Quantenmedizin